Twilight

The legend has it that vampire and werewolves are enemies……
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Uhr
Quicklinks
Admins
Photobucket
Mods
PhotobucketPhotobucket

Ein weiterer Modposten ist noch zu vergeben, einfach per PN eine Anfrage an einen Admin stellen.
News
28.Mai.2009
Es gibt eine neue Postingregel, die besagt, dass man mindestens einmal im Monat gepostet haben muss. Nähres dazu unter den Postingregeln und unter News
24.Mai.2009
Die Blackliste ist online
21.Mai.2009
Es gibt jetzt Kurzbiographien für angemeldete Charakteren
12.&13.April.2009
Das Team wünscht euch frohe Ostern
11.April.2009
Demnächst wird der erste Plot starten
1.Januar.2009
Das Team wünscht euch ein frohes neues Jahr
29.Dezember.2008
Das Forum wird offiziell gestartet
14.November.2008
Das Forum wird gegründet
Plot
Demnächst:
Photobucket
When dreams learn how to fly...
Is this the end of love?
quote of the month
Kennst du das?
Man lebt einen Traum und irgendwann wacht man auf, einfach so.
pic of the month
Photobucket
Sisterboards

Teilen | 
 

 Mädchentoilette

Nach unten 
AutorNachricht
Rosalie Hale
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Alter : 103
Ort : Haus der Cullens
Anmeldedatum : 23.02.09

BeitragThema: Mädchentoilette   Di März 03, 2009 7:38 pm

EINSTIEGSPOST

Bella|Rosalie


Rosalie fuhr mit ihrem Auto durch Forks, die vertrauten Straßen gaben ihr ein Stück weit das Gefühl von Heimat und obwohl sie das niemals zugeben würde, vermisste sie Forks schon jetzt ein wenig. Es ist schon seltsam, dass man etwas erst dann zu richtig schätzen weiß, wenn man es verloren hat.
Und genau das war auch der Punkt, warum sie wieder hierher zurück musste. Sie musste mit Bella reden.
Nicht das Rosalie sie sonderlich vermisst hätte, aber sie merkte doch wie sehr Edward unter der Trennung litt, vielleicht würde es ihm und Bella helfen, wenn das blasse Mädchen, das es wie auch immer geschafft hatte das Herz des Vampirs zu erobern, endlich begann zu verstehen. Sie weiß ja gar nicht, was sie alles verpassen würde! Edward hatte recht, er brachte Bella nur in Gefahr, dieses dumme kleine Mädchen hatte ja überhaupt keine Ahnung, wovon sie sprach, wenn sie behauptete ein Vampir werden zu wollen. Sie war sich doch gar nicht richtig bewusst, was das bedeuten würde, was für Folgen das haben würde. Edward hatte richtig gehandelt, als er sich von ihr getrennt hatte, so war es besser für alle Beteiligten, das würde selbst Bella irgendwann verstehen. Und um das zu beschleunigen war Rosalie nach Forks gefahren.

Sie war allein gefahren, ohne das Wissen von Edward oder einem der anderen Cullens, der Einzige, dem sie sich anvertraut hatte war Emmett gewesen. Sie hatte ihn zwar nur schwer von ihrem Vorhaben überzeugen können und auch davon, dass es besser war, wenn er erst mal nicht mitkam, aber schließlich hatte er doch widerstrebend zugestimmt.

MIST! Sie hatte doch nicht daran denken wollen! Edward war zwar gerade auf dem Weg nach Österreich, aber wo genau er sich gerade befand konnte sie nicht mit Sicherheit sagen, was wenn er doch noch einen kurzen Zwischenstopp hier eingelegt hatte, nur um Bella noch ein letztes mal zu sehen? Es war zwar unwahrscheinlich, aber dennoch möglich.

Rosalie bog in die Einfahrt zur Schule hinein, während sie nun in Gedanken einen Cayenne in seine Einzelteile zerlegte. Was war denn da los?
Sie hörte das Getuschel der einzelnen Schüler, sie sprachen über Bella und zwei andere Mädchen. Ohoh, Bella nahm das ganze ja offenbar ziemlich mit. So durch den Wind war sie ja noch nie gewesen, seit Rosalie sie kannte. Es ist trotzdem besser so! Alles andere würde sie später nur bereuen! Sie weiß gar nicht, wie gut sie es hat...

In ihrem Entschluss bestätigt steigt Rosalie galant aus dem Wagen, schiebt sich ihre Sonnenbrille auf die Stirn, die sie zum Fahren auf hatte, und schultert ihre Tasche. Zielstrebig geht sie auf Bella zu, die gerade im Schulgebäude verschwindet. Ohne auf das Getuschel der anderen Schüler zu achten geht Rosalie ihr hinterher.

Im Gang bei den Schließfächern greift Rosalie Bella vorsichtig an der Jacke. „Hallo Bella.“, begrüßt sie ihr Gegenüber. „Ich glaube wir müssen einmal reden, aber nicht hier.“,sie deutet mit einem Nicken zu den Toiletten. Sie geht durch die blaue Tür und betritt den sterilen Raum, der nach scharfem Citrusreiniger riecht. Weil sie bemerkt, das noch ein anderes Mädchen hier ist, tut Rosalie so, als würde sie ihren Mascara auffrischen, was eigentlich sowieso nötig ist, die Fahrt war nicht gerade kurz gewesen. Ungeduldig wartet sie, dass Bella reinkommt, diese konnte doch wohl nicht auf die Idee kommen, einfach abzuhauen?
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bella Swan

avatar

Anzahl der Beiträge : 214
Alter : 30
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Mädchentoilette   Di März 10, 2009 5:11 pm

cf. Schulhof

Bella | Rosalie


Eigentlich wollte Bella sich nun ganz unauffällig zum Spanischunterricht machen, doch daraus wurde nichts. Mal wieder, irgendwie sollte es wohl heute nicht sollen sein, dass sie jemals den Klassenraum erreichen würde. Armer Lehrer, der nun vergeblich warten würde.
Zielstrebig ging Bella in die richtige Richtung, doch sie kam nicht ganz so weit, denn irgendwas hielt sie an der Jacke fest. Fuck, vermutlich häng ich irgendwo wieder fest, dachte Bella betrübt und wollte sich schon umdrehen, um eine Entschuldigung zu stammeln.
Doch sie vernahm eine liebliche und vor allem bekannte Singsangstimme. Bella starrte regelrecht in die goldenen Augen von Rosalie Hale. Die Schwester ihres Engels.
Vielleicht ist Edward ja auch hier, dachte sie voller Vorfreude und reckte ihren Hals, um ihn vielleicht irgendwo zu sehen.
Rosalie wollte mit ihr Reden und deutete auf die Mädchentoilette Vielleicht will sie ja einfach die Vorfreude steigern, dachte sie sehnlichst und ihre Augen glitzerten vor lauter Glück.
Wie sehr hatte sie sich nach diesem Moment gesehnt und jetzt würde er kommen. Schon bald. Bella strahlte als wäre für sie als kleines Kind Weihnachten, Ostern und Geburtstag an einem Tag gefallen.
Natürlich ging Bella hinter ihr her. Sie bahnte sich einen Weg zur Toilette. Ein Mädchen kam gerade heraus als Bella gerade hereintreten wollte.

Rosalie stand vorm Spiegel und schminkte ihr sowieso schon perfektes Antlitz nach. "Oh Rose!", begrüßte Bella den Vampir und zur Verblüffung umarmte Bella sie stürmisch. Es tat ihr gut nach so langer Zeit eine nahstehende Person von Edward zu begegnen. Sie löste sich aus der harten und kalten Umarmung.
"Wo ist er?", bombadierte der Mensch den Vampir mit Fragen und trat ungeduldig von einem Fuß auf dem anderen. "Und ist Alice auch da? Und Emmett und Jasper? Esme und Carlisle?", fragte sie weiter und ihre Wangen glühten vor Aufregung, doch da Rosalie immer noch nicht reagierte sank Bellas euphorische Stimmung wieder auf den Nullpunkt. Ja, momentan konnte Bella binnen einer Minute vom Himmelhochjauzend bis hin zu Todebetrübt ihre Stimmung wechseln, so wankelmütig war sie.

Sie würden nicht kommen? War es das, was Rosalie ihr erzählen wollte? Aber warum war sie dann überhaupt gekommen? NEIN! Edward wartet auf mich...bestimmt zu Hause oder auf seiner Lichtung. Er ist hier, ich weiß es, er muss hier sein..., versuchte sie sich selbst davon zu überzeugen, doch eigentlich wusste sie es - Er würde nicht kommen, er hatte es ja versprochen It will be as I'd never existed, genau das waren seine Worte, die sich in Bellas Gehirn eingebrannt hatten... Bella konnte es nicht aussprechen, aber sie wusste es! Und sie wusste sie musste diese Frage jetzt in den Raum werfen. "Er kommt nicht, oder?"
Bella sah Rosalie nicht an. Die Dunkelhaarige kämpfte gegen die Tränen an...

_________________
Your voice was the soundtrack of my summer, but now I'm in hell on earth

Bella Swan | 18 Jahre | in Edward verliebt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rosalie Hale
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Alter : 103
Ort : Haus der Cullens
Anmeldedatum : 23.02.09

BeitragThema: Re: Mädchentoilette   Mi März 11, 2009 9:35 pm

Rosalie|Bella

Als Rosalie sah, wie Bellas Augen vor Freude leuchteten, fragte sie sich für einen kurzen Moment, ob es nicht doch ein Fehler gewesen war, hierher zu kommen. Nein, es muss getan werden. Sie muss wissen, woran sie ist! Mit einem letzten Schwung des Mascaras vollendete sie ihr 'Werk' und betrachtete sich prüfend im Spiegel. Sie strich sich eine letzte Haarsträhne aus dem Gesicht. Ja, perfekt!
Da kam auch schon Bella herein gestolpert und umarmte Rose stürmisch. Die zog allerdings nur eine Augenbraue hoch, überrascht von dieser Reaktion. Was ist denn mit der los? Doch noch viel überraschter ist Rosalie als Bella sie nach den anderen Cullens fragte. Es tat ihr fast Leid, das Mädchen enttäuschen zu müssen. Aber was erwartete Bella auch? Edward hat ihr doch klipp und klar zu verstehen gegeben, dass er nicht wieder zurückkommen wird. Begreift sie denn nicht? Und so runzelte Rosalie nur die Stirn anstatt zu antworten, was aber anscheinend auch schon Antwort genug für Bella zu sein schien.
Zwar verdeckte das Mädchen sein Gesicht vor der Vampirin, aber Rose konnte trotzdem die Tränen riechen, die über Bellas Wange liefen. War es etwa doch ein Fehler her zukommen? Nein! Sie muss verstehen, sonst wird sie niemals aufhören so zu leiden. Und auch Edward nicht. Es ist besser so!

Rose atmete noch einmal tief ein, bevor sie mit ruhiger Stimme anfing zu sprechen: „Nein, Bella. Er wird nicht wiederkommen. Keiner wird das. Ich bin auch nur hier, weil ich mit dir sprechen will.“ Sie machte eine kurze Pause, um Bella Zeit zu geben, die Informationen erst einmal zu verarbeiten. Das Mädchen schien ja seelisch total fertig zu sein, fast zweifelte Rose an ihrem Vorhaben, allerdings wusste sie auch, dass Bella in einem Leben mit Vampiren in ständiger Gefahr wäre und das nicht nur sie, dann ständen auch Emmetts, Jaspers, Carlisles, Alices, Esmes und ihr eigenes Leben auf dem Spiel. So hart es für Bella jetzt am Anfang auch sein mochte, das würde sich mit der Zeit bestimmt legen, da war sich Rose sicher. Wozu würde es auch sonst führen? Dann würde Bella früher oder später verwandelt werden und es würde nicht lange dauern, ehe das Mädchen es dann bereut. Sie war noch so jung, sie konnte gar nicht wirklich wissen, was sie wollte. Wie konnte man schon in seinen Jugendjahren den Rest seines Lebens wegwerfen? Dabei hätte Rose selber alles dafür gegeben ein Mensch zu sein. Eine richtige Familie zu gründen. Und Kinder zu bekommen...
Sie wollte gerade weiter sprechen, als sie ein Mädchen draußen auf dem Gang hört, das offensichtlich hier herein will. Sie rümpfte die Nase: „Ich glaube allerdings, das hier wohl kaum der richtige Ort dafür ist. Meinst du, das du Schule heute einmal Schule sein lassen kannst? Du verpasst höchstens die ersten zwei Stunden, ich brauche nicht lange. Ich will auch so schnell wie möglich wieder fort.“, fragend sah sie das Mädchen an, während sie überlegte, wo die beiden sich wohl am besten ungestört unterhalten könnten, im Wald? Oder doch lieber in ihrem früheren Zuhause? Sie entschied sich für letzteres. "Komm schon Bella. Ich will nur mit dir reden, damit du ein paar Sachen begreifst, die... notwendig sind."
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Bella Swan

avatar

Anzahl der Beiträge : 214
Alter : 30
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Re: Mädchentoilette   Sa Apr 11, 2009 12:05 pm

Bella | Rosalie

Irgendwie hatte es Bella schon vorher gewusst, aber sie wollte es sich nicht eingestehen, einfach nicht wahr haben. Vereinzelte Tränen bahnten sich ihren Weg über die Wange des seelischen Wracks namens Isabella Swan.
Die Frage war dann aber nun, was machte dann Rosalie hier? Fragend sieht sie nun den Vampir an. Aber..., wollte sie sagen, doch leider erreichen diese Worte nicht ihre Lippen.

Vielleicht sollte Bella sich in nächster Zeit nur von Schokolade ernähren. Endorphine machen nämlich glücklich, und glücklich sein, dass wird die Schülerin sehr wohl gebrauchen können.

Warum?, fragte sie sich immer insgeheim, Ist Edward was passiert? Ist er vielleicht..., Nein sie wollte den Gedanken nicht aussprechen, dass Edward vielleicht von dannen gegangen, aus dieser Welt geschieden war. Es konnte einfach nicht sein, dass dieser Engel, ihr persönlicher Engel, einfach nicht mehr Bestandteil dieser Welt sein sollte. Es lag einfach im Bereich des UNMÖGLICHEN!
Bella schüttelte diesen Gedanken ab. Ihr fröstelts. Die Haare standen Bella förmlich zu Berge, und die Gänsehaut machte sich auf ihrem Körper breit, als wollte sie die Macht über Bella Swan übernehmen.
Rosalie hingegen wollte mit Bella reden, schlicht und einfach reden. Aber nicht hier, nicht in dieser Irrenanstalt, die sich Schule schimpfte.
Was blieb Bella auch anderes übrig? Sie nickte und folgte Rosalie hinaus. Wohin auch immer....Mein Engel, warum tust du mir nur so sehr weh...?? Fragen über Fragen, auf die eigentlich nur eine Person eine Antwort wusste. Edward Cullen!
Das Edward sich bald in Südtirol amüsieren wollte, um sich dort von Bella abzulenken, wusste das Menschenmädchen nicht, auch nicht das sie am liebsten nachher sterben will, nachdem Rosalie ihre gutgemeinte Tat vollbracht hatte.
Das Leben war einfach nicht fair!
Wortlos verließen sie gemeinsam die Schule, Bella wirkte eher wie eine Maschine als ein Mensch, aber daran war ihr Umfeld schon längst gewöhnt. Irgendwann gewöhnt man sich eben doch an alles, oder etwa nicht???

Tbc....

_________________
Your voice was the soundtrack of my summer, but now I'm in hell on earth

Bella Swan | 18 Jahre | in Edward verliebt
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Mädchentoilette   

Nach oben Nach unten
 
Mädchentoilette
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Twilight :: The Legend of Vampire & Werewolves :: Forks :: Forks High School-
Gehe zu: