Twilight

The legend has it that vampire and werewolves are enemies……
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Uhr
Quicklinks
Admins
Photobucket
Mods
PhotobucketPhotobucket

Ein weiterer Modposten ist noch zu vergeben, einfach per PN eine Anfrage an einen Admin stellen.
News
28.Mai.2009
Es gibt eine neue Postingregel, die besagt, dass man mindestens einmal im Monat gepostet haben muss. Nähres dazu unter den Postingregeln und unter News
24.Mai.2009
Die Blackliste ist online
21.Mai.2009
Es gibt jetzt Kurzbiographien für angemeldete Charakteren
12.&13.April.2009
Das Team wünscht euch frohe Ostern
11.April.2009
Demnächst wird der erste Plot starten
1.Januar.2009
Das Team wünscht euch ein frohes neues Jahr
29.Dezember.2008
Das Forum wird offiziell gestartet
14.November.2008
Das Forum wird gegründet
Plot
Demnächst:
Photobucket
When dreams learn how to fly...
Is this the end of love?
quote of the month
Kennst du das?
Man lebt einen Traum und irgendwann wacht man auf, einfach so.
pic of the month
Photobucket
Sisterboards

Teilen | 
 

 Rosalie's und Emmett's Zimmer

Nach unten 
AutorNachricht
Edward Cullen

avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Alter : 117
Ort : Forks, Washington
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Rosalie's und Emmett's Zimmer   Di Nov 18, 2008 11:18 pm

...

_________________

Edward Cullen - 17 Jahre alt - in love with Bella, his life
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emmett Cullen

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 13.04.09

BeitragThema: Re: Rosalie's und Emmett's Zimmer   Mo Mai 04, 2009 7:18 pm

Einsteigspost


Emmett wollte gerade auf die Jagd gehen, als sein Handy klingelte, etwas sauer darüber war er schon, doch er ging dran. Rosalie rief ihn an und für seinen Engel machte er ja schließlich alles, also drehte er noch beim Telefonieren um.
"Natürlich komm ich. Ich liebe dich auch" sagte er zu Rosalie am Handy und rannte ziemlich schnell, doch es war ja normal für einen Vampir, zurück zu dem Haus der Cullens. Auf dem Weg steckte er sein Handy wieder weg und konnte schon vom weiten das weiße Haus der Vampirfamilie erkennen. Er fühlte sich da richtig wohl drin, auch wenn er wusste das sie es wahrscheinlich bald wieder verlassen werden, doch die Hoffnung, das er noch etwas in dem schönen Haus wohnen konnte war groß.
Als er schließlich da angekommen war ging er nicht ganz so schnell die Treppe hoch und in das Zimmer, was er sich mit seiner Frau Rosalie teilte. Emmett stand noch am Türrahmen und beobachte das wunderschöne Wesen in dem Zimmer.
Sie saß nicht gerade sehr glücklich, aber immer noch atemberaubend schön auf dem Bett der beiden. Sie war in Gedanken, das merkte Emmett so fort und auch das sie ihm etwas erzählen wollte, etwas was sie getan hatte.
"Mein Engel" sagte Emmett und ging schließlich in das Zimmer rein. Er setzte sich neben Rosalie und guckte sie erwartungsvoll an.
"Was ist denn los?" fragte der Vampir. Er nahm Rosalies kalte Hand in seine Hand und schaute in ihre goldenen Augen. Seine waren ehr schwarz als golden, doch Bella war ja nicht hier und so machte ihm das auch nicht so viel aus, als wenn sie hier wäre, später würde er dann noch mal mit Rosalie los ziehen um zu jagen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rosalie Hale
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Alter : 103
Ort : Haus der Cullens
Anmeldedatum : 23.02.09

BeitragThema: Re: Rosalie's und Emmett's Zimmer   Di Mai 05, 2009 4:44 pm

Emmett|Rosalie


Sie saß völlig in Gedanken versunken auf ihrem Bett, so dass sie erst gar nicht bemerkte, dass Emmett im Türrahmen stand. Erst als er sich zu ihr setzte, blickte sie auf und lächelte ein wenig.
"Was ist denn los?", wollte er wissen und Rosalie wusste nicht, wie sie ihm darauf eine Antwort geben sollte. Sie fühlte ihre zierliche Hand in seiner und er gab ihr dieses unbeschreibliche Gefühl von Vertrauen...

"Ich hab mit Bella geredet." , fing sie an. Sie wusste immer noch nicht, ob es richtig oder falsch gewesen war, aber nichtsdestotrotz musste sie es ihm erzählen..
"Ich hab ihr erzählt, dass Edward nicht wieder zurückkommen wird, ich hab versucht ihr zu erklären,warum es nötig ist... Aber sie hat es, glaube ich, nicht ganz so verstanden, wie ich es meinte.", sie macht eine keine Pause, um ihn anzusehen, konnte aber an seinem Gesicht nicht ablesen, ob er es nun richtig fand, was sie getan hatte oder nicht. „Ich wollte einfach nur, dass sie weiß, das es nicht an ihr lag, jedenfalls nicht direkt, nur indirekt. Aber als ich fertig war, war sie total seltsam. So habe ich sie noch nie gesehen. Total weiß im Gesicht und ihr Gesichtsausdruck war...“, sie versuchte ihn zu beschreiben, aber ihr vielen keine passenden Worte ein.

Sie sah Emmett erwartungsvoll an und hoffte, dass er auch so verstand, was sie meinte. Sie wollte keine Bestätigung von ihm, das Richtige getan zu haben. Das was sie jetzt brauchte, war ein Rat, was sie nun tun sollte. Einerseits hatte sie Bella zwar gesagt, dass sie sich von den Vampiren fernhalten musste, andererseits hatte das Mädchen so traurig und hoffnungslos ausgesehen, dass Rose gar nicht anders konnte, als ihr helfen zu wollen. Obwohl, was hatte sie noch zu Bella gesagt?
Die Zeit heilt alle Wunden...


Zuletzt von Rosalie Hale am Mi Mai 06, 2009 9:33 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emmett Cullen

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 13.04.09

BeitragThema: Re: Rosalie's und Emmett's Zimmer   Di Mai 05, 2009 7:14 pm

Sein kleiner Engel war wirklich nicht glücklich und das bereitete dem Vampir Sorgen.
Rose war nicht immer die netteste zu Bella gewesen, doch Emmett wusste warum, sie hatte mehr Angst als das sie Bella nicht mochte. Für sie war es nicht das beste ein Vampir zu sein.
Aufmerksam hörte Emmett Rosalie zu. Sie hatte also mit Bella gesprochen, Emmett hatte da snoch nie für eine gute Idee gehalten, das wusste seine Rose auch doch sie musste es wahrscheinlich einfach machen.
"Ich hab mit Bella geredet." [...]"Ich hab ihr erzählt, dass Edward nicht wieder zurückkommen wird, ich hab versucht ihr zu erklären,warum es nötig ist... Aber sie hat es, glaube ich, nicht ganz so verstanden, wie ich es meinte."
Emmett saßeinfach nur da und hörte Rosalie zu, er wusste nicht genau was er darauf sagen sollte, er hatte zwar seine eigene Meinung zu Edward und Bella doch er mied es sie auszusprechen, denn er wollte sich da nicht einmischen.
„Ich wollte einfach nur, dass sie weiß, das es nicht an ihr lag, jedenfalls nicht direkt, nur indirekt. Aber als ich fertig war, war sie total seltsam. So habe ich sie noch nie gesehen. Total weiß im Gesicht und ihr Gesichtsausdruck war...“,
Emmett drückte Rosalies Hand.
"Du hast es ja nur gut gemeint, und sicher wird Bella darüber nachdenke, soweit ich sie schon kenne wird sie sicher zu der Richtigen Entscheidung kommen oder aber...." Emmett ließ den Satz fallen, zu Bella allerdings würde auch passen, das sie sich was schlimmes antut oder ähnliches doch das würde seinen Engel wohl nicht aufbauen.
"Mach dir keinen Kopf du kannst ja in ein paar Tagen noch mal mit ihr reden" sagte Emmett und lächelte seine Frau an.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rosalie Hale
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Alter : 103
Ort : Haus der Cullens
Anmeldedatum : 23.02.09

BeitragThema: Re: Rosalie's und Emmett's Zimmer   Mi Mai 06, 2009 9:48 pm

Rosalie|Emmett


Emmett sagte nicht, was er eigentlich dachte, Rosalie wusste, dass er seine eigene Meinung zu dem ganzen Thema hatte, doch er vermied tunlichst sie auszusprechen. Rose konnte sie sich allerdings auch so denken, aber sie verstand auch, warum er nichts sagte. Eigentlich war es ein Thema das nur Edward und Bella etwas anging, fand er. Rosalies Meinung war da anders, aber sie wollte sich deshalb nicht mit ihm streiten, es würde nichts bringen. Außerdem akzeptierte sie seine Meinung. Sie verstand seine Argumente irgendwie, sah aber auch ihre eigenen. Und mal ehrlich, wie langweilig wäre eine Partnerschaft, wenn man sich immer nur einig wäre?

Du hast es ja nur gut gemeint, und sicher wird Bella darüber nachdenke, soweit ich sie schon kenne wird sie sicher zu der Richtigen Entscheidung kommen oder aber....", sagte Emmett. Er ließ den Satz zwar fallen, aber was eigentlich gekommen wäre, konnte Rosalie sich denken. Oder aber... Schön! Wie gut Emmett sie doch aufbaute! Das Problem war nur, er hatte recht! Und so wie Bella ausgesehen hatte, als sie nach draußen gerannt war, hielt Rose die letzte Möglichkeit sogar für sehr wahrscheinlich. Sie sah immer noch Bellas Gesicht vor sich, als sie ihr eröffnet hatte, dass Edward nie, nie wieder, zu ihr zurückkommen würde. Andererseits, wer hätte es Bella denn sonst begreiflich gemacht?! Es war doch besser so! Ein sauberer Schlussstrich. Natürlich, erst einmal wird Bella sicherlich todtraurig sein. Aber das wird sich mit der Zeit legen. Wenn ich es ihr nicht gesagt hätte, dann hätte sie sich bestimmt noch ewig Hoffnungen gemacht!

Trotzdem sah sie immer noch Bellas Gesicht vor sich, wie sie weg gelaufen war.
Mach dir keinen Kopf du kannst ja in ein paar Tagen noch mal mit ihr reden .“, versuchte Emmett sie aufzubauen. Sie erwiderte sein Lächeln leicht. Er hatte ja recht. Und Bella musste erst einmal allein damit fertig werden, vielleicht sah schon in ein paar Wochen die Welt für das junge Mädchen schon wieder ganz anders aus. Schließlich ist Bella noch jung, noch stehen ihr alle Möglichkeiten offen.

Sie hob den Kopf und atmete tief. „“Du hast recht. Erst mal muss sie allein damit klar kommen!“ Sie gab ihm einen zärtlichen Kuss. „Danke!“ Dann stand sie auf. „Wo sind eigentlich Jasper und Alice?! Sind sie nicht irgendwo Skifahren? In Europa, oder?! Was hältst du davon wenn wir zu ihnen fahren?! Ein bisschen Ablenkung könnte ich jetzt gut gebrauchen! Na, was meinst du?“
Vielleicht würde ein Trip nach Europa ihr helfen, Bella und auch Forks und alles was dazu gehört zu vergessen und wer wusste schon, wohin sie als nächstes ziehen würden? In England oder Irland sollte es ein paar hübsche Ecken geben, die genauso verregnet und trüb waren wie Forks.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emmett Cullen

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 13.04.09

BeitragThema: Re: Rosalie's und Emmett's Zimmer   So Mai 10, 2009 7:49 pm

Da Emmett eine andere Meinung zu Isabellas und Edwards Leben hatte, war es nicht immer leicht gewesen, doch schließlich hatten sich Rosalie und Emmett sich geinigt darüber einfach nicht mehr zu reden und wenn dann sich deswegen nicht zu streiten.
Es würde ja nichts bringen. Das ganze lag wahrscheinlich auch an der Einstellung ein Vampir zu sein von den beiden. Emmett mochte es sehr ein Vampir zu sein er war gerne Stark.

Nachdem Rosalie Emmett erzählt hatte was sie gemacht hatte und die Reaktion von Bella beschreiben hatte, wollte Emmett Rosalie sagen das alles nicht so schlimm war und auch sagen das einiges passieren könnte, da Bella nun mal so war, doch er wollte Rosalie nicht verletzen und wenn er ehrlich war hat er das nicht besonders gut hinbekommen, denn sein Satz hat er mitten drin wieder abgebrochen.
Emmett nahm seinen Engel in den Arm und probierte es noch mal in dem er sagte sie könne ja später noch mal mit ihr reden, doch das Bella das wollte bezweifelte er innerlich, sagte aber nichts weiter dazu sondern hoffte das Rosalie das richtige machen würde.

Du hast recht. Erst mal muss sie allein damit klar kommen!“ [...]. „Danke!“
Emmett lächelte und erwiederte den Kuss von Rose. Sie war eben seine Frau und das würde sich nie ändern. Er liebte sie.
„Wo sind eigentlich Jasper und Alice?! Sind sie nicht irgendwo Skifahren? In Europa, oder?! Was hältst du davon wenn wir zu ihnen fahren?! Ein bisschen Ablenkung könnte ich jetzt gut gebrauchen! Na, was meinst du?“
Rosalie war aufgestanden, sie wollte den Kopf wieder frei bekommen und die Idee war gar nicht so schlecht.
"Ja ich glaub die sind nach Europa gefahren und wir können gerne hinterher" sagte Emmett, doch anstatt auf zu stehen, zog er Rose zu ihn ran, so das sie wieder auf dem Bett saß.
"mach dir keine Gedanken" sagte Emmett und küsste sie anschließend lange auf den Mund.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rosalie Hale
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Alter : 103
Ort : Haus der Cullens
Anmeldedatum : 23.02.09

BeitragThema: Re: Rosalie's und Emmett's Zimmer   Fr Mai 15, 2009 9:13 pm

Rosalie|Emmett


Emmett willigte in Rosalies Vorschlag nach Europa zu fahren ein und Rose wollte gerade ihr Handy aus der Tasche holen, als er sie wieder zu sich zog.
"Mach dir keine Gedanken", sagte er leise und küsste sie lange. Rosalie konnte sich jedoch nicht richtig entspannen, zu voll war ihr Kopf mit allen möglichen Dingen. Also löste sie sich recht bald wieder von ihm, obwohl sie merkte, dass ihm das nicht gefiel. „Ich glaub, es ist wirklich das beste, wenn ich weg fahre und erst mal versuche den Kopf frei zu kriegen. Hast du mein Handy gesehen?“, fragte sie ihn. Sie blickte sich um, und zog es schließlich aus ihrer Tasche.
Verflixt! Wie ist nochmal die Österreichische Vorwahl?![i]
Also rief sie zuerst die Auskunft an und ließ sich dann weiter nach Österreich verbinden.
„Alice?!- Hallo, ich bin's Rose. Naha, wie geht es euch beiden da drüben? - Ich hab mit Bella gere...“, doch bevor Rosalie den Satz zu Ende sprechen konnte, keifte Alice schon ins Telefon. „[i]Du hast was?! Was hast du dir dabei gedacht! Sie hat es schon schwer genug und du reißt die Narben wieder auf!


Rosalie holte tief Luft, bloß nicht ausrasten! „Es ging ihr schlecht! Sie hat sich immer noch Hoffnungen gemacht, Edward würde wieder zurück kommen! Wie soll sie sich wieder einkriegen, wenn sie immer noch glaubt, er würde wieder zurück kommen?! Ich habe nur versucht ihr zu helfen.“, erklärte sie mit ruhiger Stimme. Sie hatte es ja schließlich nur gut gemeint! Alice schien sich wieder einigermaßen gefasst zu haben. Jedenfalls schlug sie genau das vor, was sie und Emmett ohnehin vorgehabt hatten, also willigte Rosalie lächelnd ein. Grinsend zeigte sie ihrem Mann einen Daumen hoch! Dann legte sie auf und setzte sich wieder zu ihm aufs Bett. „Alles okay, sie hat von sich aus vorgeschlagen, dass wir zu ihnen kommen! Also ab nach Europa, würde ich sagen! Wenn alles gut geht, steigen wir morgen in den Flieger!“
Sie sah ihn an, wie er dasaß. Heute war irgendwie alles anders gelaufen, als geplant.Und er war wie immer ihre größte Unterstützung.
„Was meinst du, machen wir es uns hier noch mal so richtig schön? Wer weiß, wann wir wieder herkommen?“, und wie um ihre Worte zu unterstreichen beugte sie sich vor und küsste ihn sanft.

_________________


Zuletzt von Rosalie Hale am Mo Jun 22, 2009 6:45 pm bearbeitet; insgesamt 2-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emmett Cullen

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 13.04.09

BeitragThema: Re: Rosalie's und Emmett's Zimmer   Fr Mai 22, 2009 6:23 pm

Emmett macht sich ein bisschen Sorgen um Rosalie, sie war zwar stark und wunderschön, doch auch sie hatte ihre Schwächen und auch das war ein Grund das Emmett Rosalie liebte.
Er wollte sie ein wenig ablenken, doch es hatte nicht ganz geklappt Rosalie löste sich wieder von ihm.
„Ich glaub, es ist wirklich das beste, wenn ich weg fahre und erst mal versuche den Kopf frei zu kriegen. Hast du mein Handy gesehen?“ Emmett seufste.
"Nein hab ich nicht" sagte er. Schließlich fand Rosalie es in ihrer Tasche und Emmett hörte zu wie sie mit Alice telefonierte, sie schien nicht gerade begeistert zu sein von Rose Aktion aber das war ja klar.
Während des Telefonats hile Emmett ihre Hand, ihm tat sie sehr leid, denn nicht nur Bella war jetzt wütend auf sie sondern auc noch Alice, wahrscheinlich sogar der rest deer Familie auch nocht.
Es war nicht immer leicht doch es hatte auch vieles gutes hier zu sein. Sogar ziemlich vieles. Doch als Rose den Daumen nach oben zeigte, war Emmett doch erleichtert.
„Alles okay, sie hat von sich aus vorgeschlagen, dass wir zu ihnen kommen! Also ab nach Europa, würde ich sagen! Wenn alles gut geht, steigen wir morgen in den Flieger Das hörte sich doch ganz gut an. Emmett lächelte. "Dann ist ja alles klar jetzt brauchen wir nur noch Tickets. Emmett schnappte sich Rosalies Handy und wählte die Nummer eines Reisebiros. Schnell reservierte er zwei Tickets, die er später abholen würde. Er hatte ja noch genug Zeit. Grinsend schmiss er das Handy auf das Bett weiter weg von ihnen und freute sich darüber das es Rosalie etwas besser ging.
„Was meinst du, machen wir es uns hier noch mal so richtig schön? Wer weiß, wann wir wieder herkommen?“
"Ja das klingt ganz gut" sagte Emmett und legte seine Arme um Rose um sie näher an sich ran zu ziehen. Er erwiederte ihren Kuss und gab ihr gleich noch einen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rosalie Hale
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Alter : 103
Ort : Haus der Cullens
Anmeldedatum : 23.02.09

BeitragThema: Re: Rosalie's und Emmett's Zimmer   Mo Mai 25, 2009 5:28 pm

Rosalie|Emmett


Sie waren allein. Ganz allein. Nur sie zwei. Wann war das das letzte Mal vorgekommen? Keine Skandale, über die sie sich jetzt Gedanken machen wollte, kein gar nichts. (Bella hatte sie in Gedanken jetzt einfach mal ausgelöscht.) Sie genoss den Augenblick. Es hatte doch gewisse Vorteile ein Vampir zu sein.
Sie erwiderte seinen Kuss und drückte ihn sanft aber bestimmt aufs Bett. Es war unmissverständlich klar, worauf sie hinauswollte.Langsam, ganz langsam, knöpfte sie ihm mit einem vielsagendem Lächeln auf den Lippen das Hemd auf. Noch einmal begann sie ihn zu küssen, diesmal jedoch wesentlich fordernder, weniger sanft. Ihre Zungen spielten miteinander und sie meinte, dass Glitzern in Emmetts Augen deutlich erkennen zu können.

But there is still my boyfriend...

Irgendetwas vibrierte - und das war nicht Emmett. Genervt stöhnte Rosalie auf und fischte ihr Handy wieder aus der Tasche.
Kann man denn nicht einmal seine Ruhe haben?!
"Ja? Rosalie hier.", sagte sie und stand vom Bett auf. Wer wagte es, sie ausgerechnet jetzt zu stören?! Dieser jemand würde was zu hören bekommen!
"Markus!", sie lächelte erfreut, als er seinen Namen nannte, und ging ein paar Schritte richtung Fenster. "Hi! Wie geht's?", fragte sie jetzt schon wesentlich freundlicher. "Gut.", antwortete er, wie immer in bester Laune. "Rate mal, wer das neue Teil für dein Cabrio bekommen hat?!"
"Echt?! Super!"
"Ich weiß ja, dass ihr nicht mehr in der Gegend lebt", redete er weiter und auch Rosalies Lächeln wurde immer breiter. Sie blickte einmal kurz zu Emmett herüber, der immer noch auf dem Bett saß. "Aber wenn du mal wieder Zeit und Lust auf ein bisschen Spaß hast, dann komm doch vorbei und wir bauen das Teil zusammen an."
"Klar habe ich Lust auf ein bisschen Spaß!", grinste sie, dann dämpfte sie ihre Stimme und entfernte sich noch ein paar Schritte von ihrem Schatz. Ihr war klar, dass Emmett sie immer noch hören konnte, aber es war eine dieser menschlichen Angewohnheiten, die sie einfach nicht ablegen konnte.
"Aber das bereden wir später, ja?! Emmett ist gerade hier", fügte sie erklärend hinzu.
"Schon klar. Man sieht sich!", sie verabschiedete sich ebenfalls von ihm und legte auf, dann drehte sie sich wieder zu Emmett um.

_________________


Zuletzt von Rosalie Hale am Mo Jun 22, 2009 6:45 pm bearbeitet; insgesamt 1-mal bearbeitet
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emmett Cullen

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 13.04.09

BeitragThema: Re: Rosalie's und Emmett's Zimmer   Sa Mai 30, 2009 1:35 pm

Emmett hatte es geschafft Rosalie abzulenken und hatte dabei auch noch Spaß.
Er ließ sich von Rosalie aufs Bett drücken und streichelte Rose über den Rücken.
Sie küssten sich und Emmett hatte das Gefühl das Rose die Sache mir Bella vergessen hatte. Er spürte wie sie sein Hemd aufknöpfte und gleichzeitig fing Emmett an unter ihr T-Shirt mit der Hand auf und ab zu fahren. Emmett war einfach nur glücklich.

PLötzlich fing irgendetwas an zu vibrierten, er war es jedenfalls nicht und sein Handy auch nicht, da es mal wieder irgenwo war und der Akku mal wie alle war.
Auch Emmett war leicht genervt und als Rosalie auch noch hier Handy rausholte und dran ging war er noch genervter. Warum musste sie jetzt ans Telefon gehen und wer war Markus? Warum kannte er ihn nicht?
Emmett hatte das Gefühl Rosalie verheimlichte ihm etwas, wenn er jetzt doch nur Edward wäre oder er wenigstens hier wäre dann wüsste er bescheid, doch er war es nicht und er war auch nicht hier.
Rosalie war nun auch noch aufgestanden und telefonierte mit diesem Markus. Sie ging immer weiter von ihm weg und langsam wurde Emmett etwas sauer, sonst verheimlichten sie sich doch auch nichts.
Emmett stand gerade dann vom Bett auf als sie sagte das er hier wäre und sie nicht weiter über das was sie gerade redeten reden konnten.
Er knöpfte sich sein Hemd wieder zu, er stellte sich gegen ein Regal und wartete das Rosalie auflegte.
"Und wer war das?" fragte Emmett schließlich. "Warum kenn ich diesen Markus nicht? Verheimlichst du mir irgendwas?" sagte Emmett und wurde leicht sauer, es war nicht gut wenn er wütend wurde, doch das musste Rosalie doch am besten wissen.
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Rosalie Hale
Moderator
avatar

Anzahl der Beiträge : 28
Alter : 103
Ort : Haus der Cullens
Anmeldedatum : 23.02.09

BeitragThema: Re: Rosalie's und Emmett's Zimmer   Mo Jun 22, 2009 5:53 pm

Rosalie|Emmett


Zu Rosalies Überraschung - und Verärgerung - stand Emmett mittlerweile genau hinter ihr. Erschrocken wich sie zurück. Tja, Vampirfähigkeiten, denen waren selbst andere Vampire manchmal ausgeliefert. Emmett schnauzte Rosalie auch gleich völlig ungerechtfertigter Weise an. Das der auch immer aus jeder Kleinigkeit so ein Drama machen musste! Da hatte Sie Markus extra so schnell abgewürgt, damit sie mit ihrem Mann da weitermachen konnte, wo die beiden aufgehört hatten, anstatt noch eine Weile über das neue Ersatzteil für ihr Auto zu plaudern. Und jetzt kam das hier! Dieser Tag heute war aber auch einfach beschissen. Erst die verpatzte Unterhaltung mit Bella, dann Alice, die sie angemerkt hatte für etwas, was sie nur gut gemeint hatte und nun das hier!
Kurz gesagt: sie hatte den ganzen Tag versucht ruhig zu bleiben, ihre leise Wut hinuntergeschluckt und versucht es positiv zu sehen, aber jetzt war es zu viel. Die am Anfang leise, blubbernde Wut hatte sich nun zu einem grollendem, siedendem Etwas verstärkt.
Noch kürzer gesagt: Sie brauchte ein Ventil und Emmett hatte nun leider die A-Karte.

„Nein, Emmett, warum auch. Oder besser WIE AUCH?! Du bist ja immer da, du lässt mir nie, aber auch wirklich nie Freiraum!“, vor Wut zitterte ihre Stimme und ihr Kinn war energisch nach vorn gestreckt. Sie konnte förmlich spüren, wie die Luft im Raum schlagartig abkühlte. Innerhalb von Sekunden hatte sich ihre Stimmung von Lust, zu Freude und nun zu bodenloser Wut verändert. Aus vor Wut glitzernden Augen starrte sie Emmett an. Es war noch gar nicht lange her, da hatten sie über genau das selbe Thema lang und ausführlich gesprochen und nun?!
„Wie war das noch?! Ich gehöre, ZU dir, nicht dir ALLEIN! Und dazu gehört, dass ich dir nicht für jede meiner Handlungen Rechenschaft ablegen muss!“, sie schrie jetzt. Es war ihr egal, ob es irgendjemand hörte, es war ihr egal, ob sie ungerecht war, darauf kam sie in diesem Moment gar nicht. So geblendet war sie von ihrer Wut.

„Er ist nur ein Freund, der mir ein paar Teile für den Wagen besorgt hat, okay?! Aber du musst dich natürlich sofort wieder aufregen! Hast du denn überhaupt kein Vertrauen zu mir?“, schrie Rosaslie weiter.
Vertrauen ist das wichtigste in einer Beziehung überhaupt! Und was macht er?! Ein anderer Mann! Testosteron! - Gefahr! Er verhält sich wie ein dummer Teenager! Wir sind seit... vielen Jahren verheiratet, aber er vertraut mir immer noch nicht. Ob das etwas über unsere Beziehung aussagt?!
Rose starrte ihn immer noch aus wütenden Augen an, nicht bereit, den Blick zu senken oder sonst wie zu verändern. E versuchte irgendwo in seinen Augen einen Rest des Ausdrucks von eben zu entdecken oder auch nur ein Hauch von Wärme, doch da war nichts, was sie im Moment entdecken konnte. Das sie dadurch selbst wahrscheinlich viel zu wütend war, darauf kam sie diesem Moment gar nicht.

„Ich hab gedacht, dass könnte heute ein netter Abend werden, endlich mal wieder nur wir zwei! Aber nein! Ich glaube es ist besser, wenn ich jetzt erst mal gehe, sonst platze ich!!!“, die letzten Worte sprach sie ganz leise, kühl und gefasst. Dann dreht Rosalie sich um und verließ das Zimmer, ohne sich noch einmal umzusehen.

_________________
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Emmett Cullen

avatar

Anzahl der Beiträge : 16
Anmeldedatum : 13.04.09

BeitragThema: Re: Rosalie's und Emmett's Zimmer   So Jul 05, 2009 6:12 pm

Ja Emmett war sauer. Eigentlich war es nur ein kleines Telefonat gewesen, aber die Anzeichen die ihm Rosalie gegeben haben sprachen einfach dafür und Emmett mochte so etwas gar nicht. Sollte man nicht Vertrauen in einer Beziehung haben? Emmett vertraute ihr doch, oder lag es an ihm das er so misstrauisch wurde.

„Nein, Emmett, warum auch. Oder besser WIE AUCH?! Du bist ja immer da, du lässt mir nie, aber auch wirklich nie Freiraum!“,
Die Reaktion von Rosalie war nicht fair, Emmett wurde wütender. Er würde ihr nicht genügend Freiraum geben, das war doch lächerlich. „Ach ja, dann sag mir mal bitte wann wir zu letzt was gemeinsam gemacht haben?“ sagte Emmett und wurde immer lauter. ER fühlte sich ungerecht behandelt und hatte das Gefühl all die Wut von Rosalie hab zu bekommen die sie im Laufe des Tage bekommen hatte.
„Wie war das noch?! Ich gehöre, ZU dir, nicht dir ALLEIN! Und dazu gehört, dass ich dir nicht für jede meiner Handlungen Rechenschaft ablegen muss!“ Hatte er irgendwann behauptet das es so wäre? Nein er konnte sich nicht daran erinnern. Er liebte sie einfach nur und hatte sie gerne bei sich, aber er wollte doch nicht dass sie glaubte dass sie ihm gehörte.
Wütend guckte er Rosalie an, er wusste nichts was er dazu sagen konnte, doch es tat irgendwie weh das zu hören.
„Er ist nur ein Freund, der mir ein paar Teile für den Wagen besorgt hat, okay?! Aber du musst dich natürlich sofort wieder aufregen! Hast du denn überhaupt kein Vertrauen zu mir?
„Ach ja? Er ist also nur ein Freund und warum darf ich dann nicht zuhören? Du vertraust mir ja anscheint nicht!“ schrie Emmett Rosalie jetzt an. Emmett war sauer, entweder sie gab jetzt zu das sie so was wie einen Geliebten hatte oder nannte ihm einen guten Grund warum sie nicht telefonieren konnte wenn er dabei war, sonst würde Emmett nie aufhören sich selbst und ihr Vorwürfe zu machen.

„Ich hab gedacht, dass könnte heute ein netter Abend werden, endlich mal wieder nur wir zwei! Aber nein! Ich glaube es ist besser, wenn ich jetzt erst mal gehe, sonst platze ich!!!“
Sie gab ihm die Schuld, das war mal wieder typisch Frau, die Männer hatten immer Schuld aber einsehen das sie damit angefangen hatte tat sie nie.
„Du wurdest doch angerufen und nicht ich.“ Sagte Emmett sauer und ziemlich laut. Er sah zu wie Rosalie einfach so ging.
„Ja geh ruhig zu deinem super Freund Markus!“ schrie Emmett ihr nach und drehte sich dann um trat mit voller Kraft gegen ein Regel gegen.
„Scheiße“ schrie Emmett. Es ist zusammen gebrochen…
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
Gesponserte Inhalte




BeitragThema: Re: Rosalie's und Emmett's Zimmer   

Nach oben Nach unten
 
Rosalie's und Emmett's Zimmer
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Twilight :: The Legend of Vampire & Werewolves :: Forks :: Häuser der Anwohner von Forks :: Haus der Cullens-
Gehe zu: