Twilight

The legend has it that vampire and werewolves are enemies……
 
StartseiteKalenderFAQSuchenMitgliederNutzergruppenAnmeldenLogin
Login
Benutzername:
Passwort:
Bei jedem Besuch automatisch einloggen: 
:: Ich habe mein Passwort vergessen!
Uhr
Quicklinks
Admins
Photobucket
Mods
PhotobucketPhotobucket

Ein weiterer Modposten ist noch zu vergeben, einfach per PN eine Anfrage an einen Admin stellen.
News
28.Mai.2009
Es gibt eine neue Postingregel, die besagt, dass man mindestens einmal im Monat gepostet haben muss. Nähres dazu unter den Postingregeln und unter News
24.Mai.2009
Die Blackliste ist online
21.Mai.2009
Es gibt jetzt Kurzbiographien für angemeldete Charakteren
12.&13.April.2009
Das Team wünscht euch frohe Ostern
11.April.2009
Demnächst wird der erste Plot starten
1.Januar.2009
Das Team wünscht euch ein frohes neues Jahr
29.Dezember.2008
Das Forum wird offiziell gestartet
14.November.2008
Das Forum wird gegründet
Plot
Demnächst:
Photobucket
When dreams learn how to fly...
Is this the end of love?
quote of the month
Kennst du das?
Man lebt einen Traum und irgendwann wacht man auf, einfach so.
pic of the month
Photobucket
Sisterboards

Teilen | 
 

 Flughafen Rio de Janeiro

Nach unten 
AutorNachricht
Edward Cullen

avatar

Anzahl der Beiträge : 121
Alter : 116
Ort : Forks, Washington
Anmeldedatum : 15.11.08

BeitragThema: Flughafen Rio de Janeiro   Mo Feb 02, 2009 4:55 am

Und schon ging es zurück nach Rio de Janeiro. Wie lange Viktoria dieses Spiel wohl noch spielen würde. Er war gerade erst jagen gegangen, um wenigstens eine kleine Ablenkung zu bekommen, aber anscheinend half wirklich überhaupt nicht.
Konnte sich eine Person in ein Gehirn rein tätowieren, wie Bella es anscheinend getan hatte? Es machte ihn verrückt sie 24-7 zu sehen, sogar zu spüren und zu riechen. Doch war da nicht ein sehr großer Teil in ihm, der dies über alles liebte und nicht mehr ohne es leben konnte? Könnte er es überhaupt ertragen, wenn er seine Liebe, seine Existenz nicht mehr sehen,spüren und riechen konnte? Diese Möglichkeit schien wohl sehr unrealistisch.
Viktoria hatte sich jedenfalls zurück nach Rio de Janeiro gemacht und das hieß auch für Edward: Welcome back.
Dieses mal ging es aber nicht um die Stadt, sondern direkt zu einem Ort, der Edward ein wenig nervös machte. Der Flughafen. Das konnte nichts gutes heißen, aber er wollte nicht gleich vom schlimmsten ausgehen. Vielleicht wollte sie ihn auch einfach nur mal wieder verwirren und ihm alles so hoffnungslos erschienen lassen. Aber war das alles hier denn nicht total hoffnungslos? Das einzige, was er tat, war Viktoria zu jagen und an Bella zu denken. Okay, ab und zu beschäftigte er sich auch mit dem Jagen, was in der letzten Zeit mehr geworden war.
Aber sonst war doch wirklich alles hoffnungslos. Nicht nur, dass er seine Sleepy Beauty vermisste. Nein, er hatte sich vorgenommen, sich nie wieder von seiner Familie zu trennen – egal was kam. Und was hatte er getan? Ja, er war einfach wieder weggelaufen. Hätte er nicht einfach mit ihnen zusammen in den Norden reisen könnten oder wo auch immer? Stattdessen lief er jetzt seelenlos – konnte man seine Seele zweimal verlieren - durch die Weltgeschichte und wusste nicht wirklich was er tat.
Mittlerweile war er am Flughafen angekommen. Er blieb im Schatten, denn heute war der Flughafen eine reine Elefantenherde. Alles würde gut werden. Viktoria wollte ihn nur wahnsinnig machen. Als ob er das nicht schon lange war.
Doch dann passierte das, auf das er eigentlich gewartet hatte. Viktoria und mit ihr alles was er jagen konnte, verschwand auf der Abflugfläche. Sie hatte sich noch nicht mal die Mühe gemacht einen der Gates zu benutzen. Am liebsten würde er aufschreien. Er ärgerte sich nicht nur, dass Bella jetzt noch in mehr Gefahr sein konnte, - nein – auch dass er jetzt so gut wie nichts mehr zu tun hatte. Das konnte nur heißen, dass Bella ihn komplett übernehmen konnte. Und das fing jetzt an.
Er sah sie. Von allen Seite. Sie war überall. Er sank zu Boden und vergrub sein Gesicht in seinen Händen. Er schreite auf. Zum Glück nicht so, dass Menschen ihn hören konnten.
Würde das alles jemals aufhören? Warum wurde er dafür bestraft etwas sicheres für eine Person zu kreieren, die er so sehr liebte? Wieso musste es so hart sein in einem sicheren Abstand entfernt von ihr zu sein?
In diesem Moment erschienen Alice und Jasper vor seinen Augen. Sie hatten ihm erzählt, dass sie für eine Weile nach Tirol fahren würden, um ein wenig Zeit zu zweit zu verbringen.
Er würde zwar den „Zu zweit“-Part zerstören, aber er brauchte Ablenkung und in den Norden zu gehen und mit Tanya abhängen würde ihm jetzt auch nicht helfen. Er stand auf, nahm einen großen Zug Luft. Und machte sich dann auf den Weg zum Haupteingang des Flughafens. Alice würde ihn sehen können, so waren sie zu mindestens präpariert, ein Wrack in ihre Reihen aufzunehmen. Außerdem würde es Edward wirklich gut tun, endlich wieder ein Stück Familie um sich zu haben. Er kaufte sich ein Ticket und machte sich auf den Weg zum Check In. Es fühlte sich gut an, neue Gedanken zu haben. Aber das änderte nichts an Bella. Sie war überall. Dachte sie gerade an ihn oder hatte sie ihn schon vergessen? Er würde sie nie vergessen....niemals...

tbc: Österreich - Tirol

_________________

Edward Cullen - 17 Jahre alt - in love with Bella, his life
Nach oben Nach unten
Benutzerprofil anzeigen
 
Flughafen Rio de Janeiro
Nach oben 
Seite 1 von 1

Befugnisse in diesem ForumSie können in diesem Forum nicht antworten
Twilight :: The Legend of Vampire & Werewolves :: The Rest of the World :: Amerika :: Südamerika :: Brasilien-
Gehe zu: